Endlich steht der vollständig restaurierte Pusteblume-Wagen auf seiner Wiese im Museumsdorf Düppel. Und was für ein Schmuckstück er geworden ist!

Weiterlesen ...

Nicht alle Berliner Familien können sich die Fahrt in den Sommerurlaub leisten. Daher hat sich die Berliner Kinderhilfe Schutzengel ein ganz besonderes Ferien-Programm ausgedacht: Im Museumsdorf Düppel können in zwei Ferienwochen je 20 Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen in einem fünftägigen Ferien-Programm im wahrsten Sinne des Wortes „Das Mittelalter mit allen Sinnen erleben“.

Weiterlesen ...

Unser Pusteblume-Projekt nimmt Fahrt auf - im wahrsten Sinne des Wortes. Endlich konnten wir unseren gebraucht gekauften Bauwagen vom Hof des Käufers zur Restaurierung fahren. Nun steht er bei unserem Tischler Reinhard Keil und wird von ihm liebevoll für unsere Pusteblume-Wiese aufgearbeitet.

Weiterlesen ...

Am 9. Mai öffnet das Schutzengel-Haus ausnahmsweise auch an einem Samstag. Denn an diesem Tag wird der erste Geburtstag der beliebten Kinder- und Jugendeinrichtung gefeiert. Fast genau vor einem Jahr - am 10. Mai 2015 - öffnete das Schutzengel-Haus in der Steglitzer Bismarckstraße offiziell seine Türen. Seit diesem Tag ist die Kinder- und Jugendeinrichtung nicht mehr aus dem Kiez wegzudenken.

Weiterlesen ...

Ganz spontan haben wir uns von der Berliner Kinderhilfe Schutzengel entschlossen, den Kindern im Erdbebengebiet von Nepal zu helfen. Denn das Leid der Kinder dort ist unvorstellbar groß. UNICEF schätzt, dass über 1 Million Kinder unter den Folgen des Erdbebens leiden. Sie schlafen im Freien und haben weder sauberes Trinkwasser noch etwas zu Essen. Dazu kommt, dass die hygienischen Verhältnisse katastrophal sind!

Dabei wollen wir nicht tatenlos zuzusehen. Wir wollen helfen! Über unsere Facebook-Seite rufen wir daher zu einer Spenden-Aktion auf: Wir werden für jeden "Like", den der Beitrag bekommt, 1€ an UNICEF spenden, um das Leid dieser Kinder zu lindern. Denn dort ist jetzt direkte und schnelle Hilfe absolut notwendig!
Die heute veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung "Der Einfluss von Armut auf die Entwicklung von Kindern" macht wieder einmal erschreckend deutlich, dass sich Armut bei Kindern erheblich negativ auf deren Entwicklungschancen auswirkt. So konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass arme Kinder doppelt so oft Defizite bei den schulischen Leistungen zeigen, als bei ihren nichtarmen Mitschülern, eine schlechtere Körperkoordination haben und öfter unter Übergewicht leiden. Auffällig - wenn auch nicht überraschend - ist auch, dass arme Kinder weniger soziale Kontakte und Zugang zu kulturellen Angeboten haben, als Kinder aus Familien mit gesicherten Verhältnissen.

Dieser Ergebnisse sind furchtbar - und leider nicht neu! Diese Zustände sind es, die wir mit unseren Projekten angfristig verbessern möchten. Das ist unsere tägliche Motivation! Mit unseren Angeboten bieten wir den Kindern Zugang zu Förderungsmöglichkeiten für Sport, Tanz und Musik, individuelle Nachhilfe und gesunder Ernährung. Die Studie bestärkt uns wieder einmal, dass wir damit genau richtig liegen!

Die komplette Studie steht als kostenloser Download auf den Seiten der Bertelsmann-Stiftung kostenlos zur Verfügung.
Mit unserem Pusteblume-Projekt haben wir uns viel vorgenommen. Um das Projekt schnell realisieren zu können, sind wir mehr denn je auf wohlwollende finanzielle Unterstützung angewiesen. Aktuell sammeln auch über die bekannte Spenden-Plattform "betterplace.org" Geld für unser ambitioniertes Projekt - um unbürokratisch vielen Berliner Kindern und Jugendlichen Erholung in der Natur zu verschaffen.

Weiterlesen ...

Bookmark and Share

Werden auch Sie ein Schutzengel. So geht's:

© 2017 SchutzengelWerk gemeinnützige GmbH  |  All rights reserved

Startseite     Kontakt     Impressum     Datenschutz     Helfen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok